Robotic Process Automation

Alexander

Was ist Robotic Process Automation – RPA?

Robotic Process Automation (RPA) bezeichnet den Einsatz von automatisierten Software-Robotern, um strukturierte Geschäftsprozesse automatisch zu bearbeiten – sprich solche, die in über 80% der Fälle gleich ablaufen. Das heißt: Speziell programmierte Software kann identische Prozesse komplett übernehmen und durchführen – ohne jede menschliche Hilfe.

RPA kann auch die Interaktion von verschiedenen Schnittstellen oder komplexen Strukturen abbilden. Zum Einsatz kommen dabei stets Programme, keine physischen Roboter wie in der Industrie. Die Software-Roboter arbeiten allerdings ähnlich. Sie lernen bestimmte Regeln, nach denen sie mit eingehenden Informationen verfahren.

Software-Roboter können auf dieser Grundlage Daten zuweisen, mit Schnittstellen interagieren und weitere Roboter ansprechen. Informationen fließen in beide Richtungen: Die Roboter vermitteln nicht nur Informationen, sondern nehmen auch Rückmeldungen an und übertragen diese an einen weiteren Kontaktpunkt.

Ein beliebtes Einsatzgebiet ist z.B. die Lohnbuchhaltung, da hier komplexe steuerrechtliche Regularien gelten. Menschen machen dabei typischerweise mehr Fehler als ein Programm, deshalb übernimmt Robotic Process Automation komplizierte, umfangreiche Strukturen und Prozesse. So können Unternehmen schwerwiegende Konsequenzen verhindern oder deren Zahl zumindest reduzieren. RPA unterstützt in diesem Fall einen reibungslosen und vor allem rechtlich einwandfreien Ablauf.

Jetzt Kontakt aufnehmen